Dattel-„Kaffee“

Besonders in der Weihnachtszeit süße ich viele Plätzchen mit tunesischen Datteln und deshalb sammelt sich bei mir eine große Menge an Dattelkernen an. Ich könnte maschinell entkernte Datteln kaufen, jedoch ist es mir lieber frische=saftige Datteln zu bekommen, ein vollwertiges Produkt zu haben, dass möglichst wenig behandelt wurde und beim entkernen auch gleich eine Qualitätskontrolle durchzuführen. Das Entkernen empfinde ich als eine schöne meditative Tätigkeit, die ich auch bei einem Film oder Hörbuch erledige. Die Dattelkerne will ich weiter verwenden und habe recherchiert was ich mit Dattelkernen machen könnte und bin auf etwas spannendes gestoßen: auf ein Patent für Dattelkaffee von 1991.

Mir schien nach dem Studium des Patents die Herstellung von Dattelkaffee leicht und davon inspiriert habe ich es auch gewagt eine eigene Kreation auszuprobieren. Hier mein Vorgehen:

Dattelkerne in einer Pfanne oder einem Wok gold-gelb rösten und abkühlen lassen. Die gerösteten Kerne mit ganzem Kardamom im Mixer zu einem Pulver malen. Bei diesem Vorgang hat der Mixer gut etwas zu tun und ich empfehle kleine Mengen zu nehmen, das Zwischenergebnis zu sieben und die zu großen Reste wieder zu mixen. Das gesiebte Resultat riecht sehr lecker und sieht auch aus wie Kaffee.    

Nun kann das Dattel-Kaffee-Pulver wie herkömmlicher Kaffee zubereitet werden. Pur schmeckt es recht herb, mit frischer Mandelmilch (eingeweichte Mandeln mit ein paar Datteln mixen und abseilen) ist es ein sehr leckeres Getränk. Es schmeckt nicht identisch wie Kaffee (für mich ein Glück, denn ich mag Kaffee nicht sonderlich) erinnert viel mehr an eine Art Getreide-Kaffee.
Noch sammele ich Erfahrungen mit der Anfertigung und dem Abschmecken und bin zuversichtlich, dass sich das erste Ergebnis verbessern lässt.
Wie ihr beim Vergleich des Patents mit meinem Vorgehen feststellt, weicht mein Vorgehen in einigen Schritten ab und deshalb habe ich mich mit einem guten Gefühl davon inspirieren lassen.

Rohkost-Qualität hat der Dattelkaffee nicht mehr, jedoch soll er viele gesunde Inhaltsstoffe wie Ballaststoffe, Antioxidantien und ungesättigte Fettsäuren enthalten und kommt ganz ohne Koffein aus. [1]

In Geschäften habe ich noch nicht nach Dattelkaffee geschaut, es scheint  jedoch wahrscheinlich, dass es demnächst in Deutschland Dattelkaffee auch zu kaufen gibt. Zumindest wird er schon auf Messen präsentiert.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Quellen
[1] Dattelkaffee aus Israel 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s