Gesichtswasser

Morgens und Abends waschen die Meisten ihr Gesicht. Reicht dafür Leitungswasser?

Das Gesicht täglich zu reinigen, ist [] auch wichtig für alle mit fettiger Haut, selbst wenn sie sich nicht schminken. Denn Wasser löst keine Fette. Daher kann sehr fettige Haut allein durch Wasser nicht von überschüssigem Talg befreit werden.
Wenn Sie sich nicht schminken, können Sie Ihr Gesicht auch [] mit klarem Wasser waschen – jedenfalls bei normaler und trockener Haut. Das gilt morgens sogar für jede Haut, da sie über Nacht ja nicht schmutzig geworden ist. [6]

Reicht für die Reinigung von fettiger oder geschminkter Haut Seife?

Ja, wenn Sie Ihr Gesicht mit Gesichtsseife oder sogenannten Waschstücken reinigen. Die sehen zwar aus wie normale Seife, sind aber besser auf den pH-Wert der Haut abgestimmt. Der liegt bei 5,5. Normale Seife hat einen pH-Wert über 7. Sie trocknet die Haut aus und neutralisiert den Schutzmantel der Haut. Kurzzeitig haben Bakterien und Pilze dann leichteres Spiel. Der pH-Wert gibt die sauren oder basischen Eigenschaften einer Flüssigkeit an. Destilliertes Wasser hat einen pH-Wert von 7. Ein Wert über 7 steht für basische Eigenschaften, einer unter 7 für saure. Haut ist mit ihrem pH-Wert von 5,5 leicht sauer. Dieser Säureschutzmantel schützt die Haut vor dem Austrocknen und äußeren Einflüssen. [6]

Ich benutzte gerne abends Rosenwasser um mein Gesicht von Umwelteinflüssen zu reinigen.

Gesichtswasser kann (morgens und) abends (nach der Reinigung mit […] Seife) angewendet werden. Die meisten Reinigungsprodukte entfernen den gesamten Talg- und Fettfilm der Haut, wodurch diese leicht austrocknet. Bei normaler Haut dauert es bis zu 2 Stunden, bis sich der hauteigene Schutzmantel wieder aufgebaut hat. Das Gesichtswasser baut ihn deutlich schneller auf, spendet Feuchtigkeit und verleiht ein frisches Gefühl. Man nimmt zur Anwendung ein [Baumwolltuch] und tränkt es mit dem Gesichtswasser. Anschließend streicht man sanft über die Haut. [4]

Gesichtswasser sollte sanft sein und ein gutes Hautgefühl hinterlassen. Am besten sind Gesichtswässerchen, die besänftigende Bestandteile enthalten, wie zum Beispiel Aloe Vera, Gurke, Ringelblume, Rosenwasser, Hamamelis oder Lotusblüte. Die Poren werden gründlich gereinigt und von Talgresten [und] Fettglanz befreit, aber gleichzeitig wird die Haut wieder entspannt. [5]

Zum reinigen und erfrischen des Gesichts können folgende Produkte verwendet werden:

  • Grüner Tee eignet sich sehr gut als Gesichtswasser für alle Hauttypen, eine Tasse reicht für die gesamte Woche.
  • Rosenwasser zaubert eine schöne weiche und zarte Haut.
  • Apfelessig mit Wasser in einem Mischverhältnis von 1:1 hilft bei fettiger Haut. [1]
  • Destilliertes Wasser entfernt wasserlösliche Bestandteile der Haut wie Schweiß und Schmutz. [2]
  • Alkohol „entfernt Schmutzteilchen, wie z. B. Cremereste, Hautfett und andere fettlösliche Bestandteile. Da er auf der Haut leicht verdunstet, entzieht er der Haut Wärme (Verdunstungskälte) und wirkt so erfrischend und kühlend.“ [2]
  • Zitronensäure bzw. Zitronensaft „wirken entquellend auf die obere Hautschicht, ziehen die Poren zusammen und machen die Haut widerstandsfähig.“ [2]
  • Kamillentee wirkt entzündungshemmend und beruhigend auf die Haut.
  • Weitere RezepteGesichtswasser selber machen – 5 Rezepte

Je nach Hauttyp und Hautzustand sollte ein entsprechendes Produkt ausgewählt werden. Eine trockene Haut zeichnet sich durch Feuchtigkeitsmangel (häufig verwechselt mit einem Mangel an Fett) aus und sollte mit alkoholarmem bzw. alkoholfreiem Reinigungswasser behandelt werden [Alkohol wirkt austrocknend und irritierend], während eine fettige Haut alkoholhaltige Gesichtswasser vertragen kann. [2]

Auch Männer können Gesichtswasser (nach der Rasur) anwenden. Wie Sie sehen, ist Gesichtswasser nicht nur etwas für Frauen, sondern für jeden Menschen, der seine Haut in Topform halten möchte.[3]

Zu viel [Reinigung] kann der Haut schaden, sie überpflegen. Überpflegte Haut ist das häufigste kosmetische Problem, dem Hautärzte begegnen. Wer mehrmals täglich Reinigungsprodukte verwendet, bekommt trockene Haut und rote Flecken. Zu viel greift den schützenden Fett-Feuchtigkeits-Mantel der Haut an. Und doch ist es wichtig, sie richtig zu reinigen. [6]

Quellen
[1] Apfelessig Gesichtswasser gegen Fettigehaut selber mixen
[2] Wikipedia: Reinigungswasser
[3] Gesichtswasser – die Anwendung geht so
[4] Die richtige Anwendung von Gesichtswasser
[5] Strahlende Haut – warum man ein Gesichtswasser benutzen sollte
[6] Gesicht reinigen: Gründlich, aber vernünftig!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s