Was ist ein „Potluck“?

Laut Wikipedia (24.11.2014) sind Potlucks eine „bei Kirchengemeinden, Sportvereinen oder anderen Gruppen verbreitete Zusammenkunft, bei der jeder Teilnehmer eine Speise mitbringt, die für mehrere Teilnehmer reicht und dann mit allen geteilt wird.“ Und ins Deutsche übersetzt bedeutet Potluck „Topfglück“. pot

Das bedeutet, dass ein Potluck per se nichts mit Rohkost zu tun hat. Deshalb verwende ich den Zusatz Rohkost oder Peacefood, um zu verdeutlichen worum es bei diesen Potlucks geht.

Das erste Mal habe ich in der Rohkost Szene von Potlucks gehört (obwohl wir hier keinen Topf benötigen) und verwende diesen Begriff für unsere Treffen, weil Personen, die sich in der Rohkost Szene auskennen in der Regel davon gehört haben und wissen was damit gemeint ist und weil ich keinen passenderen Begriff kenne. Treffen, Zusammenkommen, Get-together, Meeting oder dergleichen beschreibt es nicht so passen wie: Potluck. Ein Picknick, per Definition: eine Mahlzeit, die im Freien eingenommen wird, ist es im Sommer und in den Kälteren Jahreszeiten nicht. Somit fällt der Begriff weg.

Bestimmt ist es auch ganz gut, dass der Begriff Potluck in Deutschland noch nicht verbreitet bekannt ist, denn sonst hätten einige Personen eine festgefahrene Vorstellung und unter diesen Umständen, können sie sich evtl. besser darauf einlassen, weil sie frei von Erwartungen sind und positiv überrascht werden können.

In der Xing Gruppe „Potlucks“ habe ich folgende passende Beschreibung gefunden: „Potlucks sind eine schöne Möglichkeit Gleichgesinnte zu treffen und zum Beispiel leckere Rohkost-Gerichte zu genießen, Rezepte auszutauschen und sich über interessante Themen zu unterhalten.
Wer noch kein Rohköstler ist, die Rohkost aber näher kennen lernen möchte, ist bei solchen Potlucks ebenfalls herzlich willkommen. Anstatt ein Gericht mitzubringen, kann man den Potluck auch mit einer Geldspende unterstützen. Auch skeptische Menschen sind herzlich willkommen.
Da es in Deutschland leider kaum Rohkost-Restaurants gibt und die Rohkost in der Bevölkerung gerade erst wieder bekannter wird, ist die Organisation von Potlucks eine gute Möglichkeit um Rohkost auf Gourmetniveau zu genießen.“

Soviel zu der Theorie. Ich lade euch ein euch ein eigenes Bild zu machen und mal einen Potluck zu besuchen. Wenn ihr keine Möglichkeit seht dafür nach Frankfurt zu kommen, könnt ihr euch bei http://germanygoesraw.de/rohkost-treffen/roh-potlucks/ schlau machen, wo es die nächst gelegene Möglichkeit gibt. Denn: „In nahezu allen deutschen Großstädte gibt es diese beliebten fRohköstlichen Treffen. Überall sprießen sie wie Pilze aus dem Boden!“ Und wenn du nichts Passendes findet, dann veranstaltet doch selbst einen Potluck: „Man trifft sich immer abwechselnd bei Rohkost-Interessierten, in Gemeinschaftsräumen oder bei gutem Wetter zum Roh-Picknick auf der Wiese und jeder bringt ein veganes Bio-Rohkost-Gericht mit.“ (Quelle)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Was ist ein „Potluck“?

  1. Pingback: Wie einen Potluck initiieren | FFM Potlucks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s